Rettungsdienst

Rettungsdiensteinsätze werden mit unseren Rettungswagen und zwei Rettungssanitätern/-innen HF ausgeführt.

Der Notfallpatient oder die Notfallpatientin wird anhand von Algorithmen systematisch beurteilt, medizinisch versorgt und sicher ins Zielspital transportiert.
Bei Bedarf kommt zusätzlich ein Notarzt.

Ziel ist es, eine professionelle Erstversorgung zu gewährleisten und die Vitalfunktionen der Notfallpatienten und -patientinnen aufrechtzuerhalten. Das geeignete Zielspital wird, je nach Zustand oder Verletzungsmuster des Patienten/der Patientin, vor Ort entschieden. Dabei werden der Wunsch des Patienten oder der Patientin, die Verfügbarkeit von Spitalbetten und der Versicherungsschutz mitberücksichtigt.

Infrastruktur

Die permanente Einsatzbereitschaft des Rettungsdienstes und der Sanitätsnotrufzentrale stellen grosse Ansprüche an die eingesetzte Infrastruktur.

Rettungswagen, übrige Fahrzeuge, medizinische Geräte, technische Einrichtungen der Sanitätsnotrufzentrale, Funk, Notstromversorgung usw. benötigen laufenden Unterhalt und müssen regelmässig erneuert werden.

Die hohe Verfügbarkeit ist nur dank professioneller Wartung durch Fachpersonal erreichbar.

Übrige Infrastruktur

Für die Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit und um die Qualitätsanforderungen zu erfüllen, wird eine aufwendige und moderne Infrastruktur benötigt.
Die Wartung wird mit externen Firmen, Dienstleistern des Justiz- und Sicherheitsdepartements Basel-Stadt und intern sichergestellt.
Alle der Medizinprodukteverordnung MePV unterstellten Artikel werden durch einen externen Anbieter, Hospitec AG gewartet und geprüft.