Unterstützung durch den Swisslos-Fonds

Der Regierungsrat hat für verschiedene Projekte Swisslos-Fonds-Mittel in Höhe von insgesamt 80‘000 Franken bewilligt.

Für das Figurentheater «Pinocchio im Exil», das im April 2017 im Vorstadttheater Basel und im Mai in Riehen aufgeführt wird, hat der Regierungsrat einen Beitrag von 25‘000 Franken aus dem Swisslos-Fonds Basel-Stadt bewilligt. Das Riehener Figurentheater Vagabu spielt eine Geschichte rund um die Hilflosigkeit der heutigen Altersbetreuung, die Kinder genauso anspricht wie Erwachsene.

Ebenso bewilligt wurden für die Durchführung von «Imagine 2017», dem im Juni im Hafenareal stattfindenden Festival gegen Rassismus, ein Beitrag in der Höhe von 55‘000 Franken sowie einmalig eine Defizitgarantie von 10‘000 Franken. «Imagine» sensibilisiert Jugendliche für die Themen Ausgrenzung, Rassismus, und Diskriminierung und bietet rund 50 Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren hohe Partizipationsmöglichkeiten. Während des Festivals treten auf zwei Bühnen mehr als 20 regionale und nationale Bands auf und das jugendliche Publikum kann an einem vielfältigen Programm teilnehmen.

nach oben