Fasnacht 2017: «Dr Mäntig»

Der Fasnachtsmäntig ist für die Basler Blaulichtorganisationen vergleichsweise erfreulich ruhig verlaufen. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt hatte am Nachmittag vier, in der Nacht auf Dienstag zehn Einsätze zu leisten, die mit der Fasnacht zusammenhingen. Oft hatten die Patienten ihre Trinkfestigkeit tüchtig überschätzt.

Bis Sonnenaufgang am Zyschtig zeigten Fasnächtlerinnen und Fasnächtler zwei Diebstähle an. Entlang der Route mussten vor dem Cortège vier Autos abgeschleppt werden. Die Polizei nahm eine Person auf eine Wache mit, damit sie dort ihren Rausch ausschlafen konnten. Die Polizei wurde zu mehreren kleineren Schlägereien und Streitigkeiten gerufen. Dort, wo sie die Streithähne noch antraf, konnte sie beruhigend und schlichtend eingreifen.

nach oben