Lernfahrerin prallt mit Auto in Bushaltestelle – Zwei Personen verletzt

Eine Lernfahrerin ist am Samstagmorgen mit dem Auto im Riehener Grenzacherweg in eine Busstation geprallt und hat dabei dort zwei wartende Passantinnen verletzt. Die Sani-tät der Rettung Basel-Stadt musste eine der beiden Frauen ins Spital bringen. Die mut-masslich zweite Verletzte hatte sich selbständig vom Unfallort entfernt, bevor die Ret-tungskräfte und die Polizei dort eintrafen. Der Betrieb der Buslinie 34 war durch die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme zeitweise eingeschränkt.

Die 33-jährige Lernfahrerin war gegen 9.50 Uhr mit zwei Begleitpersonen von der Mühlistieg­strasse her im Grenzacherweg unterwegs gewesen. Sie stoppte ihr Fahrzeug bei der Verzweigung Mühlestiegstrasse/Grenzacherweg und bog anschliessend rechts ab. Vermutlich aufgrund einer fehlerhaften Bedienung des Autos kam dieses von der Fahrbahn ab und prallte in die Bushaltestelle. Dabei wurden zwei Personen verletzt und das Wartehäuschen der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) beschädigt. Eine Passantin leistete bei einer der beiden Verletzten – eine 75jährige Frau – beherzt Erste Hilfe.

Die Verkehrspolizei untersucht nun den genauen Unfallhergang. Im Einsatz standen neben der Polizei die Sanität sowie die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt.

nach oben